Enfilade

Enfilade

Enfilade, Streichfeuer, Enfilement, der Bestreich, was im Bereich des Streichfeuers liegt. Um eine Enfilade zu erhalten, muss man seine Batterien senkrecht auf die Linien der zu beschießenden Werke anlegen, s. Enfilieren, Enfilierbatterien.

Um sich gegen das Streichfeuer der Belagerer zu schützen, legt man Bonnets, Traversen und Katzen an; allein, da diese Mittel wohl gegen die graden und vollen Schüsse verwahren, nicht aber gegen die Rikoschettschüsse, so muss man eine bedeckte Verteidigung haben, um gegen das Streichfeuer vollkommen gesichert zu sein. Diese besteht entweder in Defensivkasematten, oder in einer Überbauung der Batterien mit starken Hölzern, welche man mit Faschinen und Erde überdeckt. Einige Ingenieure haben vorgeschlagen, die Linien zu krümmen, und dadurch der Richtung der Kugel auszuweichen, oder auch den Wallgang mit einem 10 Fuß breiten Graben senkrecht zu durchschneiden, welcher die rikoschettierenden Kugeln und Granaten auffangen soll; allein all dies gibt immer nur eine unvollkommene Deckung, selbst wenn man auch noch daneben liegende bewegliche Traversen mit diesem Graben verbinden wollte.

Quelle: Rumpf, H. F.: Allgemeine Real-Encyclopädie der gesammten Kriegskunst (Berl. 1827)

Glossar militärischer Begriffe