Hurde

Hurde

Hurde (Hurdizie, Überzimmer, Umlauf. franz. hourds) hießen im Mittelalter die an der Außenseite der Ringmauern und Gebäude vorgekragten, besonders hölzernen und überdachten Wehrgänge zur Verteidigung.

Hurden der Rheinpfalz bei Kaub

Hölzerne Hurden an der Mauer der Rheinpfalz bei Kaub.

Hurde einer im Bau befindlichen, mittelalterlichen Turmhügelburg im Maßstab 1:72

Hurde einer im Bau befindlichen, mittelalterlichen Turmhügelburg im Maßstab 1:72. Die stabile Schachtel einer Gesichtscreme dient hier als Rohbau des Modells, der mit 0,7 mm starken Holzbrettchen beplankt wird. Das kostenlose Bauholz stammt von einem Spankörbchen mit Pilzen aus dem Bioladen; im Maßstab 1:72 entspricht die Stärke der Brettchen ziemlich genau der von Zweilingen. Die Turmhügelburg wird nach Fertigstellung originalgetreu verwittert.

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Glossar militärischer Begriffe