Aufmarsch

Aufmarsch

Aufmarsch, strategischer, die Versammlung der gesamten Streitmacht eines Staates an der bedrohten Grenze. Von ihrer zweckmäßigen Anordnung hängt zumeist das Gelingen des Feldzugs ab, da ein Verschieben der heute ins Feld geführten Heeresmassen, nachdem sie die Eisenbahn verlassen, kaum ausführbar ist.

Der taktische Aufmarsch ist die Entwicklung der Truppen aus der Marsch- oder Versammlungsformation zum Gefecht; als reglementarische Evolution speziell der Übergang aus einer geöffneten zu einer breiteren Kolonne (z. B. aus Sektionen, resp. Abmärschen in Züge) oder zur Linie. Vgl. Deployieren.

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Aufmarsch der Kavallerie durch Schwenkung zu Dreien

Aufmarsch, bedeutet im Allgemeinen die Entwicklung irgend eines Truppenteils in seine größte Front, oder in die Front der befohlenen Abteilung; man muss daher, um aufzumarschieren, in irgend einer Kolonne gestanden haben

1) Aus Reihen geschieht der Aufmarsch

a) durch die halbe Wendung und zwar bei der Infanterie; denn dann ist die größte Front hergestellt. Die Kavallerie marschiert gewöhnlich nicht in Reihen, sondern bricht zu Dreien ab, und dann geschieht der Aufmarsch dieser Drei durch eine Schwenkung; bei der Artillerie biegt jedes einzelne Geschütz nach der Frontseite ein.

b) durch Auflaufen der Rotten, wenn man sich senkrecht auf die Marschdirektion in Front setzen will. Dieses kann sowohl rechts wie links geschehen, und die in die Frontlinie ankommenden Leute nehmen sogleich Richtung und Fühlung nach dem benannten Flügel, welcher teils stehen bleibt, teils auch in seiner Marschbewegung beharrt. Dieser Aufmarsch findet auch statt, wenn die geraden oder ungeraden Rotten einer Linie abgebrochen waren.

2) Aus der Kolonne in Zügen, Sektionen, oder zu Dreien bei der Kavallerie, teils geschlossen, teils mit Divisionen. Ist hierbei die Kolonne geschlossen, so muss zum Aufmarsch deployiert werden, hat sie Distanzen, so wird bloß eingeschwenkt, und zwar entweder alle Abteilungen zugleich, oder eine nach der anderen, wie beim Einschwenken in das Alignement der Tete. Soll aber die Front senkrecht auf der Marschdirektion sein, so geschieht der Aufmarsch durch die Züge und Sektionen, wie beim Auflaufen der Rotten.

3) Aus der Angriffskolonne. Diese hat immer mehr als einen Zug Front, und ist geschlossen. Der Aufmarsch geschieht also immer durch Deployieren.

Quelle: Rumpf, H. F.: Allgemeine Real-Encyclopädie der gesammten Kriegskunst (Berl. 1827)

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Glossar militärischer Begriffe