Österreichische Dragoner und Chevaulegers
Siebenjähriger Krieg, 1756–1763

Dragoner-Regiment Sachsen-Gotha

Österreichische Dragoner-Regimenter bestanden aus zehn Dragoner- und zwei Grenadier-Kompanien, die in sechs Schwadronen mit je zwei Kompanien gegliedert waren. Die reitenden Grenadiere dienten häufig von ihrem Regiment getrennt, zum Beispiel in der Avantgarde einer Armee oder im Österreichischen Grenadierkorps. Die hier abgebildeten Dragoner gehören zum Dragoner-Regiment Johann August Herzog zu Sachsen-Gotha. Die 40 mm großen, halbplastischen Figuren wurden mit Prinz August Gießformen von Hand gegossen, mit Künstler-Ölfarbe bemalt, und für die Gefechtssimulation Volley & Bayonet auf einen 10 × 10 cm großen Brigade-Stand montiert. Diese Einheit repräsentiert eine Kavalleriebrigade mit 1000 bis 1500 Mann.

1758 entstand im Dragoner-Regiment Christian Fürst zu Löwenstein-Wertheim ein zusätzliches Chevauleger-Regiment Jung-Löwenstein, das mit Erlass vom 22. März 1759 von seinem Stamm-Regiment abgetrennt und auf zehn Kompanien erhöht wurde, um den Bedarf an leichter Reiterei zu decken. 1760 folgten die Dragoner-Regimenter Herzog von Württemberg, Sachsen-Gotha, Jung-Modena, Zweibrücken, und Erzherzog Joseph, die nun ebenfalls als Chevaulegers dienten.

Figuren

  • Kavallerist, 1:43 Prince August Nr. 11
  • Standartenträger, 1:43 Prince August Nr. 28
  • Trompeter, 1:43 Prince August Nr. 26
  • Kavallerist, mit Karabiner schießend, 1:43 Prince August Nr. 47
  • Kavallerist, mit Pistole schießend, 1:43 Prince August Nr. 48
  • Österreichische Dragoner
    • Dragoner, Führungsgruppe, 28mm Crusader Miniatures SYA102
    • Reitende Grenadiere, 28mm Crusader Miniatures SYA101
    • Dragoner, 28mm Crusader Miniatures SYA100
  • Österreichische Dragoner
    • Dragoneroffizier, 28mm Front Rank SYAC9
    • Fahnenträger, 28mm Front Rank SYAC10
    • Trommler, 28mm Front Rank SYAC11
    • Grenadier mit Steinschlossgewehr, im Halt, 28mm Front Rank SYAC8
    • Grenadier mit ausgestrecktem Säbel, 28mm Front Rank SYAC21
    • Dragoner mit Muskete, im Halt, 28mm Front Rank SYAC6
    • Dragoner mit ausgestrecktem Säbel, 28mm Front Rank SYAC20
    • Dragoner, fallend, 28mm Front Rank SYAC7
  • Österreichische Dragoner
    • Dragoneroffizier, 25 mm Minifigs ASWC 8
    • Trompeter, 25 mm Minifigs ASWC 9
    • Dragoner, 25 mm Minifigs ASWC 7
    • Grenadieroffizier, 25 mm Minifigs ASWC 5
    • Grenadiertrompeter, 25 mm Minifigs ASWC 6
    • Reitender Grenadier, 25 mm Minifigs ASWC 4
  • Österreichische Dragoner, 25 mm RSM SYWA-CD
  • Österreichische Dragoner, 1:72 Revell 02573
  • Österreichische Dragoner und Chargen, 20 mm Outland 20610
  • Österreichische Dragoner, 20 mm Outland 20611
  • Österreichische Dragoner, 15 mm Old Glory SYA-08
  • Österreichische Dragoner, Führungsgruppe, 15 mm Essex Miniatures SYA16
  • Österreichische Dragoner, 15 mm Essex Miniatures SYA15
  • Österreichische Dragoner, Führungsgruppe, 10 mm Old Glory SYW-208
  • Österreichische Dragoner, 10 mm Old Glory SYW-209
  • Österreichische Dragoner, 1:300 Heroics & Ros MSY07
  • Österreichische Dragoner (Grenadiere), 1:300 Heroics & Ros MSY27

Dragoner und Chevaulegers der Österreichischen Armee im Siebenjährigen Krieg von 1756 bis 1763.

Nr. Inhaber Gefechte und Schlachten
D1 Erzherzog Joseph Lobositz, Prag, Breslau, Leuthen, Königgrätz, Spremberg, Breslau, Landeshut, Liegnitz, Peilau
D6 Joseph Wenzel Fürst Liechtenstein Lobositz, Hirschfeld, Reichenberg, Prag, Sebastiansberg, Asch, Kunersdorf, Gotha, Bautzen, Berlin, Torgau, Peilau
D7 Carl Joseph Fürst Batthyany Jasena, Reichenau, Lobositz, Reichenberg, Prag, Breslau, Leuthen, Hochkirch, Breslau, Dresden, Kunzendorf, Torgau, Teplitz, Freiberg
D9 Prinz Eugen von Savoyen
Ferdinand Graf Aspremont-Linden
Kolin, Berlin, Eulenburg, Herzfeld, Tanne, Meißen, Maxen, Torgau, Schweidnitz
D13 Erbprinz von Modena Prag, Kolin, Moys, Schweidnitz, Breslau, Leuthen, Schweidnitz, Neiße, Eulenburg, Pretsch, Maxen, Kammerndorf
C18 Christian Fürst zu Löwenstein-Wertheim, 1758 Olmütz, Wisternitz, Holitz, Stolpen, Hochkirch, Kunersdorf, Landeshut, Liegnitz, Lindewiese, Teplitz, Freiberg
D19 Ludwig VIII. Landgraf von Hessen-Darmstadt Kolin, Breslau, Leuthen, Görlitz, Hochkirch, Greifenberg, Günsberg, Cosdorf, Torgau, Leutmannsdorf
D28 Johann August Herzog zu Sachsen-Gotha Kolin, Moys, Breslau, Leuthen, Neiße, Topliwoda, Landeshut, Liegnitz, Peilau
D31 Ferdinand Prinz de Ligne, 1756
Graf Daun, 1757
Fürst von Löwenstein-Wertheim, 1758
Graf Saint Ignon, 1759
Kolin, Leuthen, Hochkirch, Zurlau, Maxen, Torgau, Hartmannsdorf, Adelsbach, Dittmannsdorf, Peilau
D37 Graf Kollowrat-Krakowsky Lobositz, Kolin, Breslau, Leuthen, Hochkirch, Kunersdorf, Landeshut, Liegnitz, Peilau
D38 Carl Eugen von Württemberg Kolin, Breslau, Leuthen, Predlitz, Wisternitz, Holitz, Domstadtl, Kunersdorf, Landeshut, Liegnitz, Niedermülsen, Schweidnitz, Leutmannsdorf, Schweidnitz
ZW August Graf Porporati, 1753
Friedrich Michael Pfalzgraf von Zweibrücken, 1757
Carl August Pfalzgraf von Zweibrücken-Birkenfeld, 1760
Reichenberg, Jungbunzlau, Prag, Kolin, Leuthen, Breslau, Olmütz, Wilsdruf, Dippoldiswalde
D(3) Andreas Graf Koháry
Michael Graf Althann, 1758
Hochkirch, Neiße, Landeshut, Schwarzwalden, Peilau
SD Stabsdragoner-Regiment Maxen, Torgau

Bibliographie

  • Dorn & Engelmann: Die Schlachten Friedrichs des Großen
  • Greenwood & Ball Ltd.: Uniforms of the Seven Years’ War – Austria
  • Funcken: Historische Uniformen 18. Jahrhundert, Band 2, S. 105-110
  • Funcken: Historische Uniformen, Seite 64
  • Keubke, Klaus-Ulrich: 1000 Uniformen (Köln 2008), S. 75
  • Knötel-Sieg: Handbuch der Uniformkunde
  • Pengel & Hurt: Österreichische Dragoner - Kürassiere, 1740–1762
  • Wrede, Alphons Freiherr von: Geschichte der k. und k. Wehrmacht. Die Regimenter, Corps, Branchen und Anstalten von 1618 bis Ende des XIX. Jahrhunderts. Wien, Verlag von L.W. Seidel & Sohn, 1898-1903

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Figuren des Siebenjährigen Krieges